Auszeichnung als "PUMA-Schule"

Setzen Sie das  "PUMA-Umweltprogramm für die Pflichtschulen und die Berufsschulen der Stadt Wien" um, und bewerben Sie sich mittels eines Evaluierungs-Fragebogen um die Auszeichnung als "PUMA-Schule". Auf den folgenden Seiten stehen die Evaluierungs-Fragen zur Umsetzung des "PUMA-Umweltprogramms".

Für die Auszeichnung als "PUMA-Schule" müssen mindestens 90% der Maßnahmen aus dem PUMA-Umweltprogramm umgesetzt worden sein und die entsprechenden Evaluierungs-Fragen mit "Ja" beantwortet werde

Bevor Sie den Evaluierungs-Fragebogen beantworten, finden Sie hier eine Vorschau-Liste aller Fragen.

Hinweise für das Ausfüllen des Evaluierungs-Fragebogens:

  • Falls Sie Ihre Antworten dokumentieren möchten, so fertigen Sie von jeder ausgefüllten Seite einen "Screenshot" an und kopieren Sie ihn z.B. in ein WORD-Dokument, das Sie bei sich abspeichern.
  • Wenn Sie beim Ausfüllen des Fragebogens am jeweiligen Seitenende auf "Zurück" klicken, gelangen Sie zur jeweils vorherigen Seite, jedoch gehen Ihre Eintragungen auf der soeben verlassenen Seite verloren.
  • Nach dem Beantworten aller Fragen klicken Sie am Ende des Fragebogens auf "Senden" und bewerben sich damit automatisch um die Auszeichnung als "PUMA-Schule".

Zum Fragebogen

Ausgezeichnete Schulen

Folgende besonders umweltengagierte Schulen der Stadt Wien - Volksschulen, neue Mittelschulen und Berufsschulen - erhielten für die weitgehende Umsetzung des PUMA-Umweltprogramms für vier Jahre das Gütesiegel "PUMA-Schule":

  • GTVS Wehlistraße 178 (bis 2022)
  • VS Markomannenstraße (bis 2022)
  • VS Fuchsröhrenstraße (bis 2021)
  • VS Fürst-Liechtensteinstraße (bis 2021)
  • VS Klettenhofergasse (bis 2021)
  • VS Schrebergasse (bis 2021)
  • VS Schukowitzgasse (bis 2021)
  • Neue Mittelschule Stromstraße (bis 2021)
  • Berufsschule für Handel und Reisen (bis 2021)
  • Berufsschule für Verwaltungsberufe (bis 2021)